Verfolgung von Fälschungen der Prüfmarke in China

Seit 2009 wurden bei Razzien in chinesischen Fabriken über 56000 gefälschte Bohrer und Verpackungen beschlagnahmt. Die Razzien wurden von der chinesischen Behörde Administration for Industry and Commerce (AIC) im Auftrag der PGM durchgeführt. Die beschlagnahmten Bohrer wurden vernichtet und die Fälscher zu Geldstrafen verurteilt.

So konnte verhindert werden, dass diese Bohrer zur Herstellung von Dübelverbindungen verwendet wurden, was zu einem hohen Sicherheitsrisiko geführt hätte.